Wolfram Berger zum Film
«General Sutter»

«Es war immer mein Traum, einmal für eine Produktion in Hollywood arbeiten zu können und es freut mich, dass dies nun bei gerade diesem Film Wirklichkeit geworden ist. Sutter ist auch über die Grenzen hinweg bekannt und war auch mir, als Österreicher mit Basler Wohnsitz ein Begriff. Es ist beeindruckend, was sich in jener Zeit ereignete und wieviel Anteil am Geschehen Sutter tatsächlich hatte. Wer weiss, was aus Kalifornien geworden wäre, ohne die Gründung der ersten Siedlungen und der Hauptstadt Sacramento? Johann August Sutter hat, ohne es zu wollen, Weltgeschichte geschrieben. Trotzdem sind seine Verdienste leider nie richtig gewürdigt worden. Es wäre schön, wenn dieser Film dem Publikum etwas davon vermitteln kann.»



Biographie Wolfram Berger

Geboren 1945 in Graz. 1964–1965 Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz.

Wolfram Berger spielte in zahlreichen Filmen, TV- und Theater-Produktionen, führte selbst auch Regie und produzierte eigene Theater- und Kabarett-Soloprogramme.

Wolfram Berger lebt heute in Wien und Basel.



Ausschnitt aus der Filmographie

1973 Videoliebe, von Rolf Lyssy
Fluchtgefahr, von Markus Imhof
ab 1977 diverse Eurocops-Produktionen
1981 Der richtige Mann, von Dieter Berner
1985 Akropolis Now, von Hans Liechti
1988 Gekauftes Glück, von Urs Odermatt
1990 Der Tod zu Basel, von Urs Odermatt
1991 Ein Fall für zwei, TV-Serie ZDF
1994 Die Direktorin, TV-Serie SF DRS
1995 Stille Wasser, von Max Linder
1997 Suzie Washington – Im Herzen Europas, von Florian Flicker
1999 General Sutter, von Benny Fasnacht
« Zurück zum Hauptmenü